Toughcon - eine Marke der Schlicker GmbH
 Login | Kontakt | Standort | AGB | Impressum | Datenschutz

Jetzt dann mal 120.000 Volt

Im Feburar 2015 bekamen wir eine Anfrage ob wir uns vorstellen könnten, für eine vorerst recht überschaubare Stückzahl einen bauraumoptimierten Hochvoltsteckverbinder zu entwickeln, welcher nach Möglichkeit auch einen Leitungsbruch in der Anwendung erkennbar machen kann.

Es entwickelte sich ein höchst interessantes Gespräch über Anforderungen und Realisierbarkeiten. So wurde binnen einer Woche der erste Mustersatz seitens der Fa. Schlicker zur Verfügung gestellt. Nach nur drei Kalenderwochen war das Angebot zum seriesnprodukt incl. Varianten mit Biege-Knickschutz verschickt.

Die technische Lösung wurde aus 95% des Standard Toughcon®-Baukasten-Systems und zwei neu kreierten Isolationskörpern zusammengestellt, um den neuen Ansprüchen an Luft- und Kriechstrecken gerecht zu werden. Als Zuleitung wurde auf robustes und geschirmtes cable gesetzt, um neben der elektromagnetischen Verträglichkeit gleichzeitig einen eventuellen gefährlichen Leitungsbruch zu detektieren. Der Schirm wird handhabungsfreundlich über Pflitsch UNI® Iris EMV Dicht kontaktiert. Dabei wird das Schirmgeflecht auf seinem ganzen Umfang (360°) mit der ringförmigen UNI Iris Feder und zwei Konen verbunden.

Viele neue und alte Kontakte auf der Electronica 2014 - die Zeit raste förmlich dahin ....

Präzision auf Knopfdruck / Feb 2014

Eine entsprechende Dokumentation wird automatisch erzeugt. Die gute Qualität ist damit jederzeit nachvollziehbar

Mit dem neuen digitalen 3D Messprojektor IM-6120 von
Keyence verstärken wir unsere auf Qualität ausgerichtete
Fertigung weiter.
Als Unternehmen mit hoher Fertigungstiefe produzieren wir den überwiegenden Teil unserer Stanz- und Kunststoffkomponenten selber. Durch die Vielzahl - wir können 3500 verschiedene Steckverbinder liefern - und Komplexität unserer Produkte ist der Messaufwand entsprechend hoch.
Um diesen zu senken und auch Fertigungsmitarbeiter in die Lage zu versetzten, schneller und einfacher unsere Produkte zu überprüfen, haben wir uns entschlossen, den Messprojektor IM-6120 anzuschaffen. Nach Programmierung des Messprogramms direkt am Projektor oder am CAD, reicht einfaches Au egen des Bauteils auf die Sapherglasplatte und Drücken des Startknopfs. Der Projektor erkennt die Lage automatisch und stellt dem Mitarbeiter das Produkt stark vergrößert zur optischen
Kontrolle dar. Die Maße werden in mehreren Ebenen erfasst und evtl. Abweichungen erkannt und angezeigt. Messfehler sind damit praktisch ausgeschlossen, und der Mitarbeiter hat ein zweifelsfreies Ergebnis.

Hervorragende Stimmung auf der HMI 2013

Besonderer Dank an unseren Kooperationspartner. Die Firma Pflitsch aus Hückeswagen ermöglichte uns einen besonderen Messeauftritt. Der Toughcon E-Fiat 500 wirkte wiedermals als Publikumsmagnet und ermöglichte viele interessante Gespräche auf der Hannover Industrie Messe 2013.

Vielen Dank für Ihren Besuch auf der Electronica 2012